Achtung!

Sie finden unsere neuen Webseiten hier: https://www.umwelt-campus.de

Hochschulzugangsberechtigung für beruflich qualifizierte Personen

Personen mit beruflicher Ausbildung

Personen, die eine berufliche Ausbildung mit qualifiziertem Ergebnis abgeschlossen und danach eine mindestens zweijährige berufliche oder vergleichbare Tätigkeit ausgeübt haben, erhalten damit eine unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung für das Studium an Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz. 

Weitere Informationen finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

 

Meister bzw. Personen mit meisteräquivalenter Prüfung

Personen, die eine berufliche Weiterqualifikation durch eine Meisterprüfung oder eine vergleichbare Prüfung abgeschlosssen haben, erhalten damit eine unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung für das Studium an Fachhochschulen.

Weitere Informationen finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

 

Bewerbungsverfahren:

1. Beratungsgespräch

Vor der Einschreibung in den gewählten Studiengang führt die Hochschule eine mündliche Beratung durch. Die Studieninteressierten müssen sich an die jeweiligen Studiengangsbeauftragten wenden. Informationen zum Studiengangsbeauftragten finden Sie auf der jeweiligen Internetseite des Studiengangs. Über das Beratungsgespräch wird eine Bescheinigung erstellt, die bei der Einschreibung vorgelegt werden muss. Bitte verwenden Sie hierzu den nebenstehenden Vordruck.

2. Online-Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich über unser Opens internal link in current windowOnline-Portal.

Bitte beachten Sie, dass sich die Gesamtnote aus dem Durchschnitt der Berufsausbildungsabschlussprüfung und dem Abschlusszeugnis der Berufschule errechnet.

3. Einzureichende Unterlagen

Die Checklisten finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Weitere Informationen erhalten Sie im Studienservice.