Achtung!

Sie finden unsere neuen Webseiten hier: https://www.umwelt-campus.de

Mikro-Hybrid-BHKW

Für den Einsatz ein Einfamilienhäusern erprobt das Kompetenzzentrum derzeit einen hybriden KWK-Ansatz. Kern der Überlegungen ist das grundlegende Problem, dass ein Einfamilienhaus eine sehr stark schwankende mittlere elektrische Leistung von etwa 500W benötigt, für die es bislang immer noch keinen effizienten, kostengünstigen und langlebigen Erzeuger gibt.

Die Verwendung eines preisgünstigen Generators im Bereich von einigen kW in Kombination mit Batterien ermöglicht einerseits einen schonenen Betrieb des Aggregats. Hierdurch muss der Generator nur zwei- bis dreimal am Tag für etwa zwei Stunden betrieben werden. Er kann andererseits dennoch eine Vollversorgung eines Einfamilienhauses mit elektrischer Energie gewährleisten, wodurch eine fast vollständige Eigenstromnutzung ermöglicht wird.

Beide Faktoren beeinflussen nach ersten Voruntersuchungen [GERC 09] die Wirtschaftlichkeit des Gesamtsystems so positiv, dass erstmalig ein wirtschaftlicher Betrieb auch in Einfamilienhäusern möglich erscheint.

[GERC 09]

Kontakt

Kompetenzzentrum Brennstoffzelle
Fachhochschule Trier
Umwelt-Campus Birkenfeld
Postfach 1380
55761 Birkenfeld 

 +49 (0) 67 82 - 17 12 50

 +49 (0) 67 82 - 17 12 87

 fuelcell@umwelt-campus.de 

Besucheradresse

Campusallee 9916
55768 Hoppstädten-Weiersbach